Puppille-Figurentheater Festival 2015

Internationales Festival vom 11.04. – 14.04.2015 in Gleisdorf

DPuppille2015er Vielfalt des Theaterlebens, in Puppe, Figur, Maske, Objekt und Mensch Raum geben. In Kultur gemeinsam wachen. KreativitA�t und PersA�nlichkeit fA�rdern – unser Wunsch fA?r unseren Verein. (Elfriede Scharf / Veronika Graf)

Die Idee zu diesem Festivalliegt wohl in unser eigenen a�zPuppenspielfiebera�? und das lA�sst sich schwer beschreibena�� Es ist etwas von der Magie, die diese Wesen bekommen, die aus Papiermache, Stoff und Holz in unseren WerkstA�tten entstehen, die die meiste Zeit in unseren RequisitenrA�umen leblos ihr Dasein fristen, aber eben dann wenn sie mit uns auf der BA?hne stehen, umhA?llt sie diese Magie, die sie atmen, tanzen und mit dir sprechen lA�sst, die sie zu einem Charakter, einem Wesen, einer Beziehung und einer Geschichte werden lA�sst. Sie alle sind ein Teil von uns und doch sind sie uns fremd in ihrer EigenstA�ndigkeit.

Info und Kartenreservierung: Stadtgemeinde Gleisdorf, InfobA?ro im Rathaus Tel: 0800 312 512; FA?r KindergA�rten und Schulklassen:A�bei Veronika Graf
0664 215 3737A� oderA�http://www.puppille.at/

24. Internationales Welser Figurentheaterfestival

Wels 2015

Foto: Anne-Kathrin Klatt

Vom 12. bis 18.3.2015

a�zWas hat ein schwarzes Loch mit Kunst zu tun?a�?, frage ich Sie heuer. Da hA�r ich so manchen, der Kunst gegenA?ber weniger aufgeschlossenen Zeitgenossen witzeln: a�zDas ist das Loch, wo staatliche Gelder hinA�einA�flieAYen, ohne dass ein nennenswerter wirtschaftlicher Nutzen zu erwarten ist.a�?

 

Gerti TrA�binger, die kA?nstlerische LeiterinA�des Festivals kann Ihnen auf diese Frage allerdings eine wesentlich unpragmatischere, schA�nere Antwort geben: Im vergangenen Jahr hat sieA�auf einer ihrer Reisen einen faszinierenden IMAX-Film von den Erkundungen des Hubble-Teleskops gesehen. Bilder von Unendlichkeit und anderen, mit unseren dreidimensionalen Sinnen nicht mehr zu erfassenden Welten, Materien und Antimaterien. Manchmal muss man weit reisen um festzustellen, dass die faszinierendste Welt in einem selber zu finden ist, denn bei der Betrachtung all dieser Wunder hat sichA�ihr der Vergleich mit der menschlichen Phantasie aufgedrA�ngt, die ebenfalls ein unendliches, unfassbares Universum darstellt. Das, gleich dem Weltall das uns umgibt, immer wieder neue, unvorhersehbare Sterne gebiert, die in der Kunst wahrnehmbar werden.A�Lassen Sie sich A?berraschen beim Welser Figurentheaterfestival 2015!

Info und Kartenreservierung unterA�07242/235-7040 und auf derA�Homepage